Ostern fällt aus: Osterhase erliegt Alienattacke

Tja, sorry Leute, aber in diesem Jahr müssen wir unsere Eier wohl selbst verstecken. Der Huffingtonpost zufolge hat der Osterhase ein kleines Alienproblem. Ein Face Hugger (das sind die parasitären Babies der Außerirdischen Monster aus dem Sciencefictionfilm von Ridley Scott) suchte sich den Osterhasen als Wirt aus.

Osterhase wird beim Eierbemalen von Alien angegriffen

Wusstet Ihr übrigens, dass Sigourney Weaver ursprünglich gar nicht die Hauptrolle in Alien hätte spielen sollen? Ein Mann, genauer gesagt Paul Newman, war für den Charakter „Ripley“ vorgesehen. Da er ablehnte, kamen die Produzenten und Drehbuchautoren auf die Idee, dass in der fiktiven Zukunft Männer und Frauen gleichberechtigt sein könnten und daher auch Ladies mit an Bord eines Raumschiffs dürfen könnten. Das war Ende der 70er eine krasse Entscheidung, da die Rechte der Frauen, sowie was man ihnen zugetraut hat, eine solche Idee nicht rechtfertigten. Und noch was habe ich bei Wikipedia erfahren: diese Facehugger wurden von den Kostümbildnern als Handschuhe konzipiert, damit man sie für mit einer Hand zum Leben erwecken kann.

Benjamin könnte töten für zweifingerdicke, gut marmorierte Steaks und rauchige Grillsoßen, alte Amischlitten und einen Platz in der ersten Reihe bei der Bikinitrampolin-WM. Er schreibt bei Men's Choice über alles, was ihm an dieser Männerwelt so gefällt und legt dabei oft den Fokus auf Gadgets und Nerdiges.

Pinterest
EmailEmail