Nestlé Tweeting Bra: Twitternder BH zur Brustkrebsfrüherkennung

Via Twitter: „Susanne hat gerade ihren BH geöffnet.“ Cool, ein BH, der automatisch eine Meldung im Microblogging Service (Kurznachrichtendienst) Twitter absetzt, wenn er geöffnet wird. Und das von der Leckerschmeckerfirma Nestlé. Die mit dem frechen Hasen. 😉

Twitter-BH Tweeting BraBrustkrebsfrüherkennung bei Frauen ist eine Sache von 3 Minuten und etwas Fingerspitzengefühl. Die Lebensmittelfirma Nestlé hat im Rahmen ihres Unternehmensbereichs „Nestlé Fitness“ (die machen so Müsli) nun einen BH entwickelt, der Gott und die Welt regelmäßig daran erinnern soll. Der Büstenhalter, genannt „Tweeting Bra“, setzt eine Kurznachricht, genannt Tweet, über den meist benutzten Microbloggingservice der Welt, gegannt Twitter, ab, immer wenn der rückseitig liegende Verschluss, genannt Verschluss der Verzweiflung, geöffnet wird. Über Bluetooth wird ein Signal an das eigene, in der Nähe befindliche Smartphone, geschickt, wo über die App der vorformulierte Tweet ins Twitter(per)versum entlassen wird. Und dort können dann alle lesen, dass Susanne gerade oben ohne da steht.

Obwohl ich Busenthemen eher aus Spanien erwartet hatte, ist der Tweeting Bra griechisch. Die offizielle Webseite gibt es momentan nur in den beiden Sprachen Griechisch und Englisch. Für die öffentlichkeitswirksame Aktion hat der Lebensmittelkonzern Maria Bacodimou gewonnen. Die in Griechenland berühmte Fernsehmoderatorin trägt angeblich regelmäßig die Brüllkörbchen und lässt damit ihren offiziellen Twitteraccount die frohe Kunde von freien Möpsen verbreiten.

Nestlé Fitness Tweeting Bra

„Maria hat gerade ihren BH geöffnet. Wenn Du das selbe tust, denke an Deinen Brustkrebsselbsttest!“

Die Aktion ist – so finde ich – stilvoll umgesetzt und hilft sicher, zeitweilig wieder mehr Aufmerksamkeit auf die lästige, aber sehr nützliche Routinekontrolle zu lenken. Ich als Mann würde mir selbst einen Reminder im Handy speichern, und meiner liebsten mindestens monatlich beim Abtasten helfen. Wie das geht, seht Ihr auf der weiter oben verlinkten Gesundheitsseite und kurz erklärt im folgenden Video.

Also Männer! Legt Hand an und helft Euren Mädels. Am besten mit etwas wohlduftendem Massageöl, Musik und ein paar Kerzen. Dann könnt Ihr gleich bei den Schultern und im Nacken weitermachen. 😉

Benjamin könnte töten für zweifingerdicke, gut marmorierte Steaks und rauchige Grillsoßen, alte Amischlitten und einen Platz in der ersten Reihe bei der Bikinitrampolin-WM. Er schreibt bei Men's Choice über alles, was ihm an dieser Männerwelt so gefällt und legt dabei oft den Fokus auf Gadgets und Nerdiges.

Pinterest
EmailEmail