Echte Röntgenbrille: Evena Medical

Blutabnehmen ist ungefähr so angenehm wie das Fahren mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zur Rush Hour. Noch schlimmer wird es jedoch, wenn die übermüdete Schwester nicht gleich beim ersten Versuch eine Vene für ihre Nadel findet. Doch Hilfe naht, denn Evana Medical hat eine Computerbrille entwickelt, mit der man Venen unter der Haut erkennen kann.

Die „Eyes-On Glasses“ arbeiten mit Infrarotlicht, das 10 mm unter die Haut strahlt und Sauerstoff-gesättigtes Blut reflektiert. Der Kontrast von Blut und Venen wird dargestellt und die am besten zugänglichen Venen sichtbar gemacht. Damit das medizinische Personal jedoch das Venen-Netz sehen kann, braucht es einiges an Technik. Deshalb ist die Röntgenbrille auch mit zwei besonders empfindlichen Kameras und zwei Zwei-Wege-Lautsprechern ausgestattet. Sie verfügt ebenfalls über genug Speicherplatz, um Fotos oder Videos aufzunehmen und diese per Bluetooth, Wi-Fi oder 3G wireless zu versenden.

Venenmonitor von Evena Medical

Jedoch sind die „Eyes-On Glasses“ nicht die einzige Erfindung, die die Blutentnahme oder das Legen von Infusionen angenehmer gestalten kann. Denn Studenten der Hebrew University of Jerusalem haben einen Roboter namens SAGIV konzipiert, der ebenfalls mithilfe von Infrarotlicht und elektronischen Sensoren die Venen aufspürt und auf einem eingebauten Bildschirm darstellt. Noch ist das Gerät relativ unhandlich, soll jedoch in der Zukunft kompakter werden.

Es kann also gut sein, dass Ihr in den nächsten Jahren von futuristisch anmutenden Krankenschwestern mit Computerbrillen und Mini-Roboter-Gerätschaften Euer Blut abgenommen bekommt. Und vielleicht könnt Ihr danach auch ein Bild Eurer Venen als Andenken mit nach Hause nehmen. Aber Hauptsache es braucht nicht mehr gefühlt hunderte Versuche um eine Vene zu treffen, denn das Herumstochern in der Haut bringt nicht nur Kids an den Rand der Verzweiflung.

Bildquelle: Evena Medical

Benjamin könnte töten für zweifingerdicke, gut marmorierte Steaks und rauchige Grillsoßen, alte Amischlitten und einen Platz in der ersten Reihe bei der Bikinitrampolin-WM. Er schreibt bei Men's Choice über alles, was ihm an dieser Männerwelt so gefällt und legt dabei oft den Fokus auf Gadgets und Nerdiges.

Pinterest
EmailEmail